Woche der Sonne 2017- Alles im grünen Bereich

Mittwoch, April 19, 2017

Bundesweite Aktionswoche vom 17. bis 25. Juni 2017

Woche der Sonne 2017

Neun Tage dreht sich alles um den Umstieg auf umweltfreundliche Strom- und Wärmeversorgung – Im Mittelpunkt: Solarenergie, Holzpellets, Wärmepumpen und Speicher.

Mit unzähligen lokalen Veranstaltungen ermöglicht die Woche der Sonne seit 2007 Interessierten den unmittelbaren Austausch mit Fachleuten aus den Bereichen Energie, Wärmeversorgung, Wohnen und Bauen. In diesem Jahr steht die Aktionswoche unter dem Motto "Woche der Sonne – Strom & Wärme im grünen Bereich". Vom 17. bis 25. Juni finden bundesweit Infoveranstaltungen zum Einsatz Erneuerbarer Energien in Gebäuden statt, organisiert und durchgeführt von Gemeinden, Handwerk, Schulen, Erneuerbare-Energien-Betreibern, Vereinen und anderen örtlichen Initiativen. Unter www.woche-der-sonne.de werden alle Veranstaltungen kostenlos eingestellt und können dort nach Wohnort, Thema oder Termin ausgewählt werden.

Förderbonus für Erneuerbare Energien

"Ob Alt- oder Neubau, Ein- oder Mehrfamilienhaus – wer auf Erneuerbare Energien umsteigen möchte, findet bei der Woche der Sonne alle wichtigen Informationen, auch zu den hervorragenden Fördermöglichkeiten", betont Martin Bentele, Geschäftsführer des Deutschen Pelletinstituts. Wenns um Letzteres geht, unterstützt foerderdata die Aktionswoche auch in diesem Jahr als Medienpartner. Die Online-Förderdatenbank bietet eine kostenlose Onlinesuche für Fördermöglichkeiten zum Bauen, Modernisieren und für Erneuerbare Energien. Martin Kutschka von foerderdata weiß: "Wer auf Erneuerbare Energien setzt, kann von lohnenden Fördergeldern profitieren. Das höchste Budget haben die bundesweit verfügbaren, staatlichen Fördertöpfe. Manche Bundesländer oder Kommunen drehen zusätzlich den Geldhahn auf. Ich kann nur sagen: Leute, ran an den Speck!"

Foto: © BSW-Solar / Woche der Sonne und Pellets