Startschuss für progress.nrw 2020

Donnerstag, Februar 13, 2020

Zuschüsse können wieder beantragt werden

progress.nrw

Mit dem Förderprogramm "progres.nrw" wird die Landesregierung von Nordrhein Westfalen auch in diesem Jahr zahlreiche private Haushalte und Unternehmen bei Energieeffizienzmaßnahmen finanziell unterstützen. Die Landeszuschüsse zum Einsatz von moderneren Technologien zur Energieeinsparung und dem effizienteren Einsatz von Erneuerbare Energien sollen vorrangig dem Schutz des Klimas dienen. Wer in Energieeffizienz und Klimaschutz investiert, kann dafür einen Förderantrag stellen, und bekommt einen Zuschuss als Anteilsfinanzierung vom Land dazu. 2019 wurden für die Landesförderung insgesamt 8.700 Anträge gestellt und Maßnahmen mit einer Gesamtfördersumme von rund 23,5 Mio. € gefördert. 

Seit dem 4. Februar 2020 können wieder Förderanträge beim zuständigen Projektträger, der Bezirksregierung Arnsberg gestellt werden. Einzig die Förderung für stationäre elektrische Batteriespeicher in Verbindung mit einer neuen Photovoltaikanlage bleibt bis voraussichtlich März 2020 ausgesetzt.

Wer die Förderung im Programm „progress.nrw Programmteil Markteinführung“ nutzen will, sollte nicht vorzeitig in die Umsetzung starten. Mit geförderten Maßnahmen darf nämlich nicht vor Bekanntgabe des Zuwendungsbescheides begonnen werden. Als Maßnahmenbeginn gilt dabei jede verbindliche Bestellung und jeder Vertrag (Lieferungs- oder Leistungsvertrag) über den Kauf und/oder die Installation.

Für diese Maßnahmen und Investitionen könne progress.nrw-Zuschüsse beantragt werden:

  • Oberflächennahe Geothermie (Bohrungen und Erdwärmekollektoren)
  • Thermische Solaranlagen
  • Biomasseanlagen in Verbindung mit einer thermischen Solaranlage
     
  • Lüftungsanlagen und Lüftungsgeräte mit Wärmerückgewinnung
  • Wohngebäude im Passivhaus-Standard einschl. Lüftungsanlagen
  • Wohngebäude im Drei-Liter-Haus-Standard einschl. Lüftungsanlagen
     
  • Stationäre elektrische Batteriespeicher in Verbindung mit einer neu zu errichtenden Photovoltaikanlage
     
  • Wärmeübergabestationen
  • Wärme- und Kältenetze
  • Wärme- und Kältespeicher
  • Gewerbliche Anlagen zur Verwertung von Abwärme
  • Wasserkraftanlagen

https://www.bezreg-arnsberg.nrw.de/themen/p/progres_nrw_markteinfuehrung_breitenprogramm/index.php

Abb.: Bezirksregierung Arnzberg