Hessen macht im Sonderprogramm für Eigenheime 50/50

Dienstag, März 23, 2021

Modernisieren mit bis zu 50 % Förderung

Sonderprogramm für Eigenheime
Mit dem neuen „Sonderprogramm Eigenheim“ stock das Land Hessen die staatliche Effizienzhausförderung der KfW nochmals kräftig auf.
 
Interessant ist das vor allem, wenn umfassend saniert wird und mehrere Sanierungsmaßnahmen gleichzeitig in Angriff genommen werden. Wird so einer der staatllich geförderten Effizienzhausstandards erreicht, kann die Förderung mit dem hessischen Sonderprogramm aufgestockt werden. 
 
KfW-Förderung plus Zuschuss vom Land Hessen
Das Sonderprogramm zur Förderung der hocheffizienten Modernisierung von privaten Immobilien wurde Ende 2020 von der hessischen Landesregierung verabschiedet und startete am 9.2.2021. Anträge können alle privaten Eigentümer von Ein- und Zweifamilienhäusern sowie von Eigentumswohnungen in Wohnungseigentümergemeinschaften in Hessen stellen. Der Zuschuss aus dem Sonderprogramm für Eigenheime kann beantragt werden, wenn zuvor ein Antrag zum Effizienzhaus 55, 70 oder 85 bei der KfW gestellt wurde. Hat die KfW eine Förderzusage erteilt, erfolgt der Antrag des Hessen-Zuschuss über die Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen. Grundlage sind KfW-Bewilligungen nach dem offiziellen Inkrafttreten am 9.2.2021 für die staatliche Effizienzhausförderung als Zuschuss oder Förderkredit.
 
Landeszuschuss und KfW Förderung richtet sich nach Effizienzhaus-Klassen
  • KfW-Effizienzhaus 55 oder besser: 
    Hessen: 10 % der zuwendungsfähigen Ausgaben, max. 12.000 € pro Wohneinheit
    KfW: 40 % Zuschuss, zuwendungsfähige Ausgaben max. 120.000 €,  max. 48.000 € pro Wohneinheit
    Hessen + KfW: 50 % Zuschuss, max. 60.000 € pro Wohneinheit
     
  • KfW-Effizienzhaus 70: 
    Hessen: 5 % der zuwendungsfähigen Ausgaben, max. 6.000 € pro Wohneinheit
    KfW: 35 % Zuschuss, zuwendungsfähige Ausgaben max. 120.000 €, max. 42.000 € pro Wohneinheit
    Hessen + KfW: 40 % Zuschuss, max. 48.000 € pro Wohneinheit
     
  • KfW-Effizienzhaus 85: 
    Hessen: 2,5 % der zuwendungsfähigen Ausgaben, max. 3.000 € pro Wohneinheit
    KfW: 30 % Zuschuss, zuwendungsfähige Ausgaben max. 120.000 €,  max. 36.000 € pro Wohneinheit
    Hessen + KfW: 32,5 % Zuschuss, max. 39.000 € pro Wohneinheit
Bild: © Foto Hansel - fotolia.com