Wohnen in Orts- und Stadtkernen

Donnerstag, August 24, 2017

Landesprogramm in Rheinland-Pfalz fördert Wohnungsbau in Innenstädten

Häuser in der Innenstadt

Rheinland-Pfalz macht das Wohnen in Orts- uns Stadtkernen zum Programm - und zwar zum landeseigenen Förderprogramm. Immer mehr Pfälzer ziehen in neue Wohn- und Bebauungsgebiete in Ortslandlagen oder ganz und gar aufs Land. Dabei bieten Wohnungen im Stadtzentrum vielseitige Vorteile. Kurze Wege zu Ärzten, öffentlichen Einrichtungen und Einkaufsmöglichen. Das zahlt sich nicht nur für junge Familien aus, gerade im Alter ist man im Ortskern mittendrin statt nur dabei.

Die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) fördert daher Bauprojekte in innerörtlichen/innerstädtischen Lagen von Kommunen, die zur Erhöhung der Attraktivität der Innenstädte beitragen, gemeinschaftliches Wohnen ermöglichen oder Brachflächen reaktivieren. Einen Zuschuss von bis zu 250,- € je m² Wohnfläche steuert das Bundesland bei und übernimmt so maximal 40 % der förderfähigen Kosten für:

  • Umbau-, Ausbau-, Umwandlung und Erweiterung sowie damit einhergehende Modernisierungsmaßnahmen, Wohnumfeld-Verbesserungen
  • neue Wohngebäude nach Abriss von Bestandsgebäuden oder zum Schließen von Baulücken

Neuerding kann sogar ein zusätzlicher Zuschuss von nochmals bis zu 5.000,- € je Wohnung beantragt werden, wenn barrierefreier Wohnraum geschaffen wird.

http://isb.rlp.de/de/wohnraum/wohnen-in-orts-stadtkernen/wohnen-in-orts-und-stadtkernen/

Foto: © Katharina Bregulla - pixelio.de