Woche der Sonne jetzt vom 17. bis 25. Juni besuchen!

Freitag, Juni 16, 2017

Bundesweite Veranstaltungen zu Solarenergie, Holzpellets, Wärmepumpen, PV und Speicher

PV-Modul wird auf dem Dach installiert

Unter dem neuen Motto „Strom & Wärme“ im grünen Bereich beginnt am Samstag die Woche der Sonne 2017.

Bis zum 25. Juni finden in ganz Deutschland hunderte Veranstaltungen statt. Die perfekte Gelegenheit sich über Solarenergie, Holzpellets, Wärmepumpen und Speicher zu informieren. 
Bei der Bundesweit größten Kampagne zur Nutzung Erneuerbarer Energien laden Verbraucherinitiativen, Kommunen, Handwerksbetriebe, Vereine und Schulen ein, stellen Projekte vor und geben Informationen, hilfreiche Tipps und Erfahrungen weiter. 
> zum Veranstaltungskalender

Über 1.800 Fördermöglichkeiten für Erneuerbare Energien

Wer auf erneuerbare Energien Umsteigen will, sollte sich unbedingt über seine Fördermöglichkeiten informieren. Denn hier gibt es ordentlich was zu holen. Bund, Länder, Kommunen und Energieversorger zahlen je nach Wohnort und Anlage kräftig dazu. Bundesweit stehen knapp 1800 Förderungen bereit, über 88 % davon sind regionale Förderung von Städten, Gemeinden und Energieversorgern. Lohnende Zuschüsse und zinsgünstige Förderkredite finden Sie jederzeit kostenlos über die Online-Förderauskunft unter www.foerderdata.de

Fallende Preise für PV-Batteriespeicher 

Besonders gefragt in diesem Jahr: Das Thema Solarstromspeicher. Mit der eigenen PV-Anlage auf dem Dach Sonnenstrom erzeugen, bis zu 60 % davon selbst im Haus nutzen und den Rest per Einspeisevergütung verkaufen.  Insgesamt haben bereits 60.000 Haushalte stationäre Batteriespeicher installiert. Die Investition wird dank fallender Preise für immer mehr Hauseigentümer erschwinglich. Jüngste Erhebungen des BSW-Solar Solarstromspeicher-Preismonitors zeigen weiterhin deutlich gesunkene Preise in allen Marktsegmenten für PV-Batteriespeicher. Danach sind die Speicherpreise seit Einführung des Speicherförderprogramms im Jahr 2013 im Heimspeichersegment spürbar um knapp 40 % gesunken. Die Preise für große, gewerbliche Speicher (bis 30 kWh) halbierten sich im gleichen Zeitraum. 

KfW-Speicherprogramm: Darlehen mit Tilgungszuschuss

Die passende aus derzeit über 80 PV-Speicher-Förderungen werden in der Förderauskunft unter der Maßnahme Photovoltaik mit angezeigt. Die KfW vergibt bundesweit einen Förderkredit für die Finanzierung von PV-Anlage und Batteriespeicher. Auf die Investitionskosten des Batteriespeichers wird im Programm ein Tilgungszuschuss als Teilschuldenerlass eingeräumt. Der wird zeitnah, ab 1. Juli 2017 von derzeit 19 % auf 16 % gekürzt, dieser Anteil muss allerdings weiterhin nicht zurückgezahlt werden. 
Tipp: BSW-Info-Film zum Thema Solarstromspeicher: https://youtu.be/Tu7h_mFJhCY

Foto: © BSW-Solar - Woche der Sonne und Pellets