Wer nach Plan vorgeht, ist klar im Vorteil

Mittwoch, März 25, 2015

Eine sinnvolle Sanierungsstrategie spart Kosten und Energie

Wer nach Plan vorgeht, ist klar im Vorteil

Was kosten mich eigentlich Reparatur und Wartung? Wer wartet bis die alte Heizung endgültig aufgibt, kommt schnell in Zugzwang. Eine neue muss her, koste es was es wolle. Da bleibt meist keine Zeit sich Gedanken über Alternative Heizsysteme zu machen oder vorher noch Fördergelder zu beantragen.

Aber genau so, können Hauseigentümer sparen.

Moderne Heizungen arbeiten viel effizienter. Sie brauchen weniger Brennstoff zum Heizen und weniger Strom zum Betrieb, langfristig bieten Sie so ein hohes Einsparpotenzial – vor allem finanziell. Gas- oder Öl-Brennwertheizungen können zusätzlich mit Solarwärme ergänzt werden oder man steigt komplett auf Holz, Pellets, eine Wärmepumpe oder ein BHKW um. Kurzfristig senken staatliche Zuschüsse von BAFA oder KfW die Kosten bereits für Kauf und Installation der Heizung. Zusätzliche Fördergelder gibt es oftmals vom Land, der Stadt, von der Gemeinde oder im Rahmen von Herstelleraktionen.

Die richtige Entscheidung für die neue Heizung zahlt sich somit mehrfach aus. Zeit ist hier bares Geld. Also: Zeit nehmen, um die passende Heizung zu finden. Zeit nehmen um Fördermöglichkeiten aufzutun und zu beantragen. Und Zeit nehmen, neue und alte Komponenten aufeinander abzustimmen. Ein hydraulischer Abgleich etwa bringt weiter Energieersparnisse.

Foto: Ingo Bartussek I fotolia.com