Speicherprogramm – Wann geht es weiter?

Montag, Januar 18, 2016

Die Fortsetzung des KfW-Batteriespeicherprogramms lässt auf sich warten.

Die Fortsetzung des KfW-Batteriespeicherprogramms lässt noch auf sich warten.

Die KfW-Förderung für Photovoltaik-Batteriespeicher ist mit Jahresende 2015 ausgelaufen. Derzeit arbeitet das BMWi an einer Neuauflage, die eine Förderung bis 2018 vorsieht.

Im Evaluationsbericht sprachen sich Regierungsberater der RWTH Aachen für eine Fortsetzung des Programms unter erhöhten technischen Anforderungen für die Photovoltaik-Speichersysteme aus. Nach Schätzung der Wissenschaftler sind 2015 rund 20.000 private Batteriespeicher für Photovoltaik-Anlagen in Deutschland installiert worden. Für etwa die Hälfte dieser Photovoltaik-Speichersysteme wurde der KfW-Förderkredit im Programm „Erneuerbare Energien – Speicher“ genutzt. Die damaligen Förderkonditionen: Eine zinsgünstige Finanzierung ab zuletzt 1,21 % effektivem Jahreszins und ein zusätzlicher Tilgungszuschuss von 30 Prozent auf die Investitionskosten des Batteriespeichers aus Mitteln des BMWi.

Seit Jahresbeginn 2016 stehen Batteriespeicher und auch deren Nachrüstung auf der Liste der förderfähigen Anlagen im KfW-Programm „Erneuerbare Energien – Standard“. Bis zu 100 % der Investitionskosten können hier momentan zu 1,21 % effektiv finanziert werden.

Foto: © Daniel Schoenen - www.fotolia.com