Sachsen fördert PV-Speicher

Mittwoch, Juni 8, 2016

Die Förderquote beträgt lohnende 40 % der Investitionskosten

Sachsen fördert PV-Speicher

Das sächsische Förderprogramm "Innovative dezentrale Stromerzeugung und -speicherung" wird fortgesetzt.

Für dieses Jahr stellt der Freistaat weitere 2,5 Mio. Euro bereit. Das Land beteiligt sich mit bis zu 40 % an den Investitionskosten eines PV-Stromspeichers und gibt somit max. 20.000 Euro dazu. Mit Neuauflage des Programms wurden einige der technischen Anforderungen neu definiert, sowie die Antragsformulare und das Merkblatt überarbeitet. Neu ist die Erweiterung des Programms auf Speicher, die nicht auf Blei- oder Lithium-Ionen-Technologie basieren. Dafür kann eine erhöhte Förderung von 50 % der Investitionskosten im Rahmen eines Modellprojekts beantragt werden.

Förderanträge können ab sofort bei der Sächsischen Aufbaubank (SAB) gestellt werden. Hilfe beim Förderantrag gibt es unter anderem von der Sächsischen Energieagentur (SAENA).

Foto: © Daniel Schoenen - www.fotiolia.com