progres.nrw - Zuschüsse wieder abrufbar

Freitag, Februar 6, 2015

Die neue und gültige Förderrichtlinie fürs Jahr 2015 ist am Start.

progres.nrw - Zuschüsse wieder abrufbar

Zuschüsse können ab sofort wieder beantragt werden. Die Antragsformulare können online unter www.progres.nrw.de heruntergeladen werden.

Das Landesprogramm progres.nrw bietet eine breite Palette von Förderangeboten, um den effizienten Umgang mit Energie und den Einsatz von regenerativen Energien in Nordrhein-Westfalen voranzubringen. Der Programmbaustein Markteinführung musste auf Grund der Haushaltssperre im letzten Jahr ausgesetzt werden. Vom Förderbonus in den Förderbausteinen Kraft-Wärme-Kopplung (KWK), Markteinführung, Energieberatung, Innovation und Energiekonzepte können viele profitieren: Privatpersonen, kleine und mittelständische Unternehmen und Kommunen.

Zuschuss für den Umstieg auf Erneuerbare Energien

Die breite Markteinführung der längst bereitstehenden Technik zur Nutzung erneuerbarer Energiequellen will NRW mit einem eigenen Programmbaustein beschleunigen. Die Förderung können private Hauseigentümer, Unternehmen, Kommunen und Vereine nutzen. Zuschüsse gibt es z.B. für Wohnungslüftungsanlagen, Thermische Solar- und Photovoltaikanlagen, Wärmenetze und Hausanschlüsse an ein Wärmenetz, private KWK-Anlagen bis 20kW el, Biomasseanlagen in Verbindung mit einer thermischen Solaranlage, Energiespeicher (Gas, Wärme, Kälte) und auch für den Neubau von einem Passivhaus oder 3 Liter Haus.

Über progres.nrw bietet das Land zudem zahlreiche Informationen und Beratungsangebote zu Energieeffizienz und regenerative Energien an. Private Hauseigentümer können sich etwa in einer Start-Beratung oder mit einem Gebäude-Check über die Energiespar-Möglichkeiten und Ansatzpunkte im eigenen Heim informieren.

Foto: Energieagentur NRW