500 Euro Sanierungsprämie in Tübingen

Tübingen macht blau“ ist das Motto der Tübinger Klimaschutzkampagne - und das bereits seit 2008. Im Zielfokus der Universitätsstadt steht es, die energiebedingten CO2-Emissionen in Tübingen pro Kopf bis 2022 um 25 % gegenüber dem Wert von 2014 zu reduzieren. Das sollte klappen, wenn immer mehr Tübinger z. B. auf den Ökostrom der Stadtwerke umsteigen, ihr Auto teilen oder den Bus benutzen.

Neue Förderung! Mieterstromzuschlag für Mieterstrommodelle

Die Förderung von Mieterstrom wurde bereits Ende Juli 2017 im Mieterstromgesetz beschlossen. Doch ausgezahlt wurde sie noch nicht. Denn die beihilferechtliche Genehmigung der EU-Kommission fehlte noch. Am 20. November 2017 hat die Europäische Kommission dem Gesetz nun zustimmt. Damit hat das lange Warten ein Ende, die Förderung kann nun endlich starten.

Bayern zeigt Flagge und zahlt Zuschuss für Heizung, Lüftung und PV-Speicher

Bayern zahlt 1.000 € Zuschuss für Heizung, Lüftungsanlage und PV-Speicher

Bayern unterstützt Hauseigentümer beim Umstieg auf neue, energieeffiziente Haustechnik mit einem lohnenden Zuschuss aus dem bayerischen „10.000 Häuser Programm“. Der gefragte “HeizanlagenBonus“ wurde Anfang des Jahres um den „LüftungsanlagenBonus“ und den BatteriespeicherBonus“ ergänzt. Damit sagt die bayerische Landesregierung den alten Energiefressern in bayerischen Heizungskellern den Kampf an und unterstützt den Einzug neuer, energieeffizienter Technologien mit einem Landeszuschuss.
 

Aktionsbonus für über 2.500 neue Heizungen

Im Aktionszeitraum von März bis Oktober 2017 fanden die Raustauschwochen in Hessen, Rheinland-Pfalz und im Saarland statt. Die Aktionsprämie überzeugte Hauseigentümer und motivierte nicht Wenige zum klimaschonenden Handeln im eigenen Heizungskeller. Im Rahmen der Heizungsmodernisierung-Aktion wurden über 2.500 alte Kessel gegen moderne Erdgastechnologien getauscht. „Das zeigt uns, dass wir mit vereinten Kräften etwas bewegen können“, kommentiert Michael Oppermann, Pressesprecher von Zukunft ERDGAS.

KfW vergab 2017 mehr Fördergelder fürs Wohnen

Fördermittel sind gefragt: Bauherren und Hauseigentümer haben in den ersten 9 Monaten des Jahres 2017 Zuschüsse und Förderkredite in Höhe von 15,5 Milliarden Euro beantragt. Im Programmpaket "Energieeffizient Bauen und Sanieren“ wurden in den ersten drei Quartalen 2017 Kredite und Zuschüsse in Höhe von 11,7 Milliarden Euro vergeben. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum 2016 entspricht das einer Steigerung von 5 %.

Seiten