Verbesserte Förderung von BayernLabo und KfW

Seit Oktober werden von der BayernLabo erstmals besonders energieeffiziente Neubauten im Rahmen des Programms „Energiekredit Kommunal Bayern“ gefördert. Zusätzlich zu dieser neuen Förderung werden die Bedingungen der Kreditvergabe für die energetische Gebäudesanierung nochmals wesentlich verbessert. Refinanziert werden diese Mittel aus dem KfW-Programm „IKK-Energieeffizient Bauen und Sanieren“.

300,- Euro Wolf BayernBonus

Bei Einbau eines Wolf Wärmeerzeugers werden pauschal 300,- € als zusätzlicher Wolf BayernBonus zurückerstattet. Die Auszahlung erfolgt nach Einbau eines Wolf-Wärmeerzeugers. Vorraussetung für den Wolf BayernBonus ist die Förderung im Landesprogramm, entweder im Programmteil Heizungstausch oder im Teil EnergieSystemHaus bei Komplettsanierung von Heizung und Dämmung oder bei Einbau von Wolf-Heiztechnik im Neubau.

www.wolf-heiztechnik.de/energiebonusbayern.

Sonderförderung „Flüchtlingsunterkünfte“ auf eine Miliarde Euro aufgestockt

Die KfW Bank stockt ihre Sonderförderung „Flüchtlingsunterkünfte“ auf. Aufgrund der hohen Nachfrage wird das Förderbudget um noch einmal 500 Mio Euro auf insgesamt 1 Mrd Euro erhöht. Städte und Gemeinden können so die unerwarteten Investitionen in Neu- und Umbau, die Modernisierung sowie den Erwerb von Flüchtlingsunterkünften mithilfe zinsloser Darlehen finanzieren.

Kredit mit Tilgungszuschuss für kommunale Gebäude

Seit Oktober können Kommunen je nach Neubau- oder Sanierungsvorhaben im Bereich von Nichtwohngebäuden nun das Programm „IKK - Energieeffizient Bauen und Sanieren“ nutzen. Dafür wurde das bestehende, kommunale Förderprogramm „IKK-Energetische Stadtsanierung“ umgebaut und erweitert. In nun zwei separaten Programmteilen stellt die KfW zinsgünstige Förderkredite mit zusätzlichen Tilgungszüschussen bereit. Die Mittel dafür kommen aus dem CO2-Gebäudesanierungsprogramm.

KfW stockt Sonderförderung für Flüchtlingsunterkünfte auf

Viele Kommunen nutzen die erst im September eingeführte Sonderförderung "Flüchtlingsunterkünfte" auf Basis des Programms Investitionskredit Kommunen (IKK) bereits. Dabei unterstützt die KfW Städte und Gemeinden in Deutschland bei Investitionen in den Neu- und Umbau, die Modernisierung sowie den Erwerb von Flüchtlingsunterkünften mit Förderkrediten. Den Kredite mit Laufzeiten von wahlweise 10, 20 oder 30 Jahren stellt die KfW für die ersten 10 Jahre zinslos zur Verfügung.

Seiten