Attraktive Landesprogramme zur Wohnraumförderung

Montag, April 3, 2017

Saarland erhöht Kreditrahmen der Wohnraumförderung für Neubau von Wohneigentum und Mietwohnungen

Attraktive Landesprogramme zur Wohnraumförderung

Bei der Planung eines anstehenden Bau- oder Modernisierungsvorhaben lohnt es sich, neben dem obligatorischen Besuch bei der Hausbank auch einmal bei der Landesbank anzuklopfen. Viele Landesregierungen greifen die staatlichen KfW-Programme auf und verbessern die schon zinsgünstigen Kredite im eigenen Landesprogramm mitunter sogar weiter. Und sie stellen weitere, landeseigene Programme zur Verfügung. Deutschlandweit stellen die Landesbanken derzeit über 430 Förderungen (Quelle: foerderdata.de), über die Hälfte davon sind zinsgünstige Förderkredite. Die andere Hälfte ist mit lohnenden Zuschüssen nicht minder attraktiv.

Saarland verbessert Wohnraumförderung zum April 2017

Trotz angespannter Haushaltslage möchte beispielsweise das Saarland auch weiterhin die Schaffung selbst genutzten Wohneigentums sowie die Schaffung von Mietwohnungen unterstützen. Grund dafür: Vor allem in Wachstumsregionen wird es immer schwieriger, bezahlbaren Wohnraum zu finden. Die Saarländische Investitionskreditbank AG (SIKB) stellt dazu Förderkredite bereit, die sich mit geringen Zinsen und tilgungsfreien Jahren garantiert auszahlen. Mit einem Darlehen der Saarländischen Wohnraumförderung können Hausbankdarlehen optimal und zinssparend ergänzt werden. Wer sich an die Förderbedingungen wie Einkommensgrenzen, maximale Wohnfläche sowie Mindestraumzahlen hält, kann nun vom aktuell erhöhten Kreditrahmen profitieren.

Wohnraumförderung - Selbstgenutztes Wohneigentum

Für den Neubau von selbstgenutztem Wohneigentum wurde der Kreditrahmen um 100,- €/m² erhöht. Das Baudarlehen umfasst bis zu 30 % der Gesamtkosten, maximal 600,- € je m² förderbarer Wohnfläche für Neubau und Ersterwerb oder maximal 500,- € je m² förderbarer Wohnfläche bei Durchführung wesentlicher Baumaßnahmen. Letzteres trifft auf eine dauerhafte Wiedernutzbarmachung zu Wohnzwecken, auf die Wohnraumschaffung durch Nutzungsänderung oder Erweiterung, sowie die Anpassung an geänderte Wohnbedürfnisse zu.
Darüber hinaus ist eine Aufstockung des Darlehens um bis zu 15.000,- € für spezifische bauliche Maßnahmen für behinderte Menschen möglich. Der Zinssatz wird über die gesamte Laufzeit von bis zu 30 Jahren festgeschrieben.

Wohnraumförderung - Mietwohnungen

Für den Neubau von Mietwohnungen in Ein-, Zwei- und Mehrfamilienhäusern oder von Eigentumswohnungen kann ebenfalls ein SIKB-Baudarlehen von bis zu 30 % der Gesamtkosten, maximal 600,- € je m², genutzt werden bzw. ein Kredit von maximal 500,- € je m² Wohnfläche bei Durchführung von wesentlichen Baumaßnahmen. Auch hier wird der Zinssatz über die gesamte Laufzeit von bis zu 30 Jahren garantiert.

http://www.sikb.de/bauen

Die passenden Landeskredite für Ihr Bau- oder Modernisierungsvorhaben finden Sie schnell und einfach über die kostenlose Förderauskunft

Foto: © lichtkunst-73 - pixelio.de