Neue Brennwertheizung mit maximaler Förderung

Dienstag, März 28, 2017

Mit der Aktion „Deutschland macht Plus!“ bis zu 3.200 Euro sichern

Neue Brennwertheizung mit Förderservice

Die Heizungsmodernisierung – eine Maßnahme, die gut überlegt sein will. Schließlich soll die neue Heizung nicht nur für Behaglichkeit sorgen, sondern auch noch sparsam im Verbrauch, klimaschonend und kostengünstig in der Anschaffung sein. Die Klassiker unter den modernen Heizungen sind Gas- und Öl-Brennwertkessel. Beide nutzen die eingesetzte Energie nahezu komplett aus und sind so sehr effizient. Sobald z.B. die neue Öl-Brennwertheizung läuft, können bis zu 30 Prozent Heizöl und Treibhausgasemissionen eingespart werden. Eine weitere Einsparmöglichkeit ist die Kombination mit Solaranlage oder Holzkaminofen. Diese Option nutzt bereits mehr als die Hälfte der Ölheizer.

Wer seine neue Öl-Brennwertheizung bezuschussen lassen will, kann sich mit der Aktion „Deutschland macht Plus!“ inklusive der staatlichen Förderung bis zu 3.200 Euro sichern. Für alle Modernisierungsvorhaben berechnet der Fördermittel-Service die individuelle, maximale Fördersumme: Die Experten unterstützen oder übernehmen die Antragsstellung für den Hausbesitzer bei KfW und BAFA.

Weitere Infos zur Aktion „Deutschland macht Plus!“, zum Fördermittel-Service und zur Öl-Brennwerttechnik gibt es auf www.zukunftsheizen.de.

 

Quelle: © IWO