Sachsens Fördermittel für dezentrale Stromspeicher sind vergriffen

Montag, Januar 16, 2017

Momentan sind keine Anträge möglich, doch das Programm soll fortgeführt werden.

Sachsens Fördermittel für dezentrale Stromspeicher sind vergriffen

Kaum hat das neue Jahr begonnen, schon ist der erste Fördertopf leer.

Im sächsischen Förderprogramm „Innovative dezentrale Stromerzeugung und –speicherung“ stehen momentan leider keine Haushaltsmittel mehr zur Verfügung. Ein Förderantrag bei der Sächsischen-Aufbaubank (SAB) auf den Zuschuss von 40 % der förderfähigen Ausgaben für einen auf Blei- oder Lithium-Ionen-Technologie basierenden Stromspeicher ist somit momentan nicht möglich. Allerdings beabsichtigt der  Freistaat Sachsen das Förderangebot von maximal bis zu 20.000 € je Speicher fortzuführen. 

Da der Förderantrag vor Vorhabensbeginn zu stellen ist, lohnt es sich daher, die Homepage der SAB im Auge zu behalten: www.sab.sachsen.de

Foto: © Andreas Hermsdorf - pixelio.de