Soforthilfeprogramm des Bayerischen Wirtschaftsministeriums

Montag, Juli 4, 2016

Vom Unwetter Geschädigte können auf mehrere Hilfsangebot zurückgreifen

Soforthilfeprogramm des Bayerischen Wirtschaftsministeriums

Das bayerische Kabinett hat zur Unterstützung der Geschädigten der Unwetter mit Hochwasser im Mai und Juni ein umfangreiches Hilfspaket auf den Weg gebracht. Dazu gehören Hilfsprogramme für Unternehmen und Angehörige Freier Berufe, für die Land- und Forstwirtschaft, für private Haushalte und Wohnungsunternehmen sowie für die Wiederherstellung der Infrastruktur in den Gemeinden.

Derzeit befinden sich die erforderlichen  Richtlinien, Vollzugshinweise und Antragsformulare in Vorbereitung. Gewerblicher Unternehmen und Freie Berufe können sich dafür an die jeweiligen Bezirksregierungen wenden, dort laufen alle Informationen zusammen.

  • bis zu 5.000,- € Sofortgeld als Zuschuss für Unternehmer zur Ersatzbeschaffung von betrieblichen Vermögensgegenständen
  • Notstandsbeihilfen für Geschädigte, die ohne staatliche finanzielle Unterstützung in existentielle Notlage geraten würden.
  • Unterstützung durch die LfA Förderbank Bayern
  • Hilfe durch die Betriebsberater der Handwerkskammern
  • Unterstützung betroffener Mitgliedsbetriebe durch die IHK Niederbayern  
  • Steuerliche Erleichterungen

www.stmwi.bayern.de/service/foerderprogramme/hilfen-nach-naturkatastrophen/