Bayern: 10.000-Häuser-Programm

Dienstag, Februar 16, 2016

HeizanlagenBonus kann wieder beantragt werden

HeizanlagenBonus kann wieder beantragt werden

Zum Februar geht das bayerische 10.000 Häuser-Propgramm in die 2. Runde.

Eigenheimbesitzer, die ihren 25 bis unter 30 Jahre alten Heizkessel durch innovative Brennwertkessel, Biomassekessel oder KWK-Anlagen ersetzen möchten, können einen Antrag im Programmteil Heizungstausch stellen. An den Kosten der neuen Heizung beteiligen sich Bund und Freistaat.

  • Der "HeizanlagenBonus" vom Land Bayern beträgt 1.000,- € je Wohngebäude.
  • Bei Kombination der neuen Heizung mit solarer Warmwasserbereitung steigt die Förderung um 500,- €.
  • Mit solarer Heizungsunterstützung gibt Bayern nochmals 500,- € dazu, also insgesamt bis zu 2.000,- €.

Bei Förderungen gilt es, sich an die Spielregeln zu halten.

Eine Fördervorraussetzung für den Heizanlagenbonus ist: Der Auftrag an den Heizungsinstallateur darf erst nach Erhalt des Bewilligungsbescheides erfolgen.

www.energieatlas.bayern.de/buerger/10000_haeuser_programm/heizungstausch.html

Foto: © Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie