Stuttgart fördert Wohneigentum für Familien

Freitag, Februar 5, 2016

Familienbauprogramm ergänzt das Landeswohnraumförderungsprogramm

Familienbauprogramm ergänzt das Landeswohnraumförderungsprogramm

Die Förderung selbst genutzten Wohneigentums in Baden-Württemberg wird auch 2016 mit dem Landeswohnraumförderungsprogramm fortgesetzt. Wer innerhalb der vorgegebenen Einkommensgrenze liegt, kann ein entsprechendes Förderdarlehen der Landeskreditbank Baden-Württemberg – Förderbank (L-Bank) beantragen, das für die ersten 10 Jahre auf 0,75 % zinsverbilligt wird.
Eine Ergänzungsförderung als weitere Zinsverbilligung gibt es für Kinder, die innerhalb von 6 Jahren nach der Darlehensgewährung zum Haushalt hinzukommen. Außerdem bietet das Programm die Möglichkeit einer Zusatzförderung mit einem Zinssatz von 0,0 % an, wenn die Immobilie energetisch saniert oder altersgerecht umgebaut wird.

Landesdarlehen mit Stuttgarter Zuschüssen kombinieren

Die Landeshauptstadt Stuttgart ergänzt die Landesförderung durch ihr stadteigenes Familienbauprogramm. Stuttgart gewährt für den Bau oder Kauf eines eigen genutzten Einfamilienhauses oder einer Eigentumswohnung Baukosten- oder Zinszuschüsse, auch bei höheren Einkommensgrenzen als das Landesprogramm. Das zinsverbilligte Darlehen der L-Bank und der städtische Baukosten- oder Zinszuschuss können kombiniert und gleichzeitig in Anspruch genommen werden.

www.l-bank.de/wohnraumfinanzierung
www.stuttgart. de/wohnbaufoerderung

 

Foto: © Stefanie Lauterwein - www.pixelio.de