Steuerbonus für Mietwohnungsbau beschlossen

Donnerstag, Februar 4, 2016

Bis 2018 befristete Sonderabschreibung für Mietwohnungsneubauten

Bis 2018 befristete Sonderabschreibung für Mietwohnungsneubauten

Am 3. Februar 2016 hat das Bundeskabinett das Steueränderungsgesetz beschlossen.

Für neue Gebäude in Gebieten mit angespanntem Wohnungsmarkt soll neben der regulären Abschreibung von 2 %, eine neue degressive Sonderabschreibung den privaten Mietwohnungsbau gezielt anregen. Bauherren die in ausgewiesenen Fördergebieten (z.B. mit Mietpreisbremse oder Kappungsgrenze) investieren, können vom zusätzlichen Steuerbonus profitieren, wenn sie bis 2018 einen Bauantrag zum Bau von Mietwohnungen stellen und die Gebäudeherstellungskosten 3.000 € pro m² nicht übersteigen. Insgesamt können so bis zu 35 % der förderfähigen Anschaffungs- oder Herstellungskosten steuerlich berücksichtigt werden.

  • Sonderabschreibung im Jahr der Anschaffung / Herstellung: 
    10 % der Anschaffungs- oder die Herstellungskosten, maximal 2.000,-  € je m² Wohnfläche
  • Sonderabschreibung im darauf folgenden Jahr wiederum 10 %
  • Sonderabschreibung im darauf folgenden dritten Jahr bis zu 9 %
Foto: © Bigrit H. - www.pixelio.de