Zinssenkung für einige KfW-Förderkredite

Mittwoch, Februar 3, 2016

Ende Januar 2016 senkt die KfW die Zinssätze in einigen Förderprogrammen.

Zinssenkung bei KfW-Förderkrediten

Hauseigentümer können bei Bau- und Modernisierungsmaßnahmen an Wohngebäuden die vom Staat zinsverbilligten Förderkredite der KfW nutzen. Je nach Vorhaben können diese zur Gesamtfinanzierung oder als Teil des Finanzierungspakets für selbst genutzten und auch für vermieteten Wohnraum genutzt werden. Beantragt werden die KfW-Kredite über eine Hausbank. Die hilft auch dabei, die passende Finanzierungsvariante (Laufzeit / tilgungsfreie Anlaufjahre / Zinsbindung) zu finden.

Welche Förderung zum Bauvorhaben passt, kann jeder kostenlos über die Online-Förderauskunft abfragen. Hier findet man neben den staatliche Förderprogrammen auch alle Infos zu weiteren Fördermöglichkeiten von Städten und Gemeinden, Energieversorgern, Landkreisen und Bundesländern. Über 6.000 Förderungen warten darauf, genutzt zu werden.

Die von der aktuellen Zinsänderung betroffenden KfW-Programme im Überblick:

Energieeffizient Bauen (Effizienzhäuser 55 und 40)
0,75%     bei    10/ 10/ 10 oder 10/ 2 / 10 oder 20/ 3/ 10 oder 30/ 5/ 10

Energieeffizient Bauen (Effizienzhaus 70)
1,00%    bei    10/ 2/ 10
1,31 %   bei    10/ 10/ 10 oder 20/ 3/ 10 oder 30/ 5/ 10

KfW-Wohneigentumsprogramm 124 / 134
1,00%   bei    20/ 3 / 5 oder 35/ 5 /5
1,51%   bei    20/ 3/ 10
1,61 %  bei   10/ 10/ 10 oder 35/ 5/ 10

Altersgerecht Umbauen 159     
0,75 %    bei    10/ 2/ 5 oder  10/ 2/ 10 oder 20/ 3/ 5 oder 30/ 5/ 5  
1,11 %    bei    20/ 3/ 10 oder 30 / 5 / 10               
1,11%     bei    10/ 10/ 10

Energieeffizient Sanieren - Ergänzungskredit
1,26 %    bei    10/ 2/ 10                

Angabe in: effektiver Jahreszins    bei    Laufzeit / tilgungsfreie Anlaufjahre / Zinsbindung    

Foto: © Jürgen Hüsmert - www.pixelio.de