KfW-Sonderförderung für Flüchtlingsunterkünfte ausgeschöpft

Mittwoch, Dezember 9, 2015

Es können keine Förderanträge mehr für zinslose Förderkredite gestellt werden.

KfW-Sonderförderung für Flüchtlingsunterkünfte ausgeschöpft

Für die Unterbringung von Flüchtlingen konnten Kommunen seit September 2015 auf die KfW-Sonderförderung "Flüchtlingsunterkünfte" zurückgreifen. Damit unterstützte die KfW-Bank Kommunen kurzfristig mit zinslosen Darlehen für Neu- und Umbau, für die Modernisierung sowie den Erwerb von Flüchtlingsunterkünften. Die Mittel in Höhe von 1 Mrd Euro sind nun bereits ausgeschöpft.  Je nach Art der Unterkünfte können so bis zu 100.000 Plätze geschaffen werden.

Für alle kommunalen Investitionen im Zusammenhang mit der Unterbringung von Flüchtlingen steht nun weiterhin das KfW-Förderprogramm "IKK - Investitionskredit Kommunen" zur Verfügung. Die Kredite werden nach dem jeweils tagesaktuellen Zinssatz vergeben, der bis 15 Uhr des betreffenden Bankarbeitstages gilt. Am 9.12.2015 beträgt der beispielsweise 0,38 % effektiv.

Mehr zum Programm

Foto: © Andreas Nikelski - www.pixelio.de