KfW schickt neues Förderprogramm ins Rennen

Donnerstag, Mai 21, 2015

Mit dem neuen „Anreizprogramm Energieeffizienz“ geht es den alten Energiefressern im Heizungskeller an den Kragen.

KfW schickt neues Förderprogramm ins Rennen

Die bestehenden staatlichen Programme, Energieeffizient Bauen und Sanieren und das Marktanreizprogramm (MAP), sollen Verstärkung bekommen. Das BMWI kündigt dazu ein neues „Anreizprogramm Energieeffizienz“ an. Mit 165 Mio. € im Jahr soll die vorhandene Förderung verstärkt werden, etwa durch Aufstockung der Zuschuss- und Kreditförderung. Das Budget war eigentlich für den Steuerbonus an Hauseigentümer für Energieeffiziente Sanierungsmaßnahmen am Haus vorgesehen. Ende 2015 / Anfang 2016 soll dafür das neue Programm starten.

Die zusätzlichen Zuschüsse sollen nicht nur Energie und CO2 sparen. Die Regierung verspricht sich auch Innovations- und Investitionsimpulse, z.B. bei der geförderten Markteinführung von Brennstoffzellen-Heizungen. Mit Heizungs-Checks, ein Effizienzlabel für bestehende Heizkessel, die erhöhte Förderung beim Austausch durch besonders effiziente Anlagen oder optimal aufeinander abgestimmte Komponenten wie Lüftungsanlagen, will die Regierung veraltete Heizungen aus den Kellern verbannen. Die geförderden Maßnahmen sollen dabei mehr mehr die Energieeffizienz steigern und auch den Wohnkomfort erhöhen.

 

Foto: © S. Hofschläger I www.pixelio.de