BMUB sucht wieder Masterplan-Kommunen

Freitag, April 17, 2015

„Neue“ Masterplan-Kommunen können bis zum 31.8.2015 ihre Projektskizzen beim Fördergeber einreichen. Wer den Zuschlag für die Förderung bekommt, kann mit 80 % Zuschuss zum Masterplan und einen Masterplan-Manager rechnen.

BMUB Masterplan 100 % Klimaschutz

Hohe Zuschüsse für 100 % Klimaschutz

Insgesamt 19 ausgewählte Kommunen und Landkreise werden bereits seit 2012 als „Masterplan 100 % Klimaschutz-Kommune“ vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) gefördert. Masterplan-Kommunen binden sich an ambitionierte Klimaschutzziele: Reduzierung der Treibhausgasemissionen von 95 % und Senkung des Endenergieverbrauches um 50 % bis 2050 gegenüber 1990. Das erfordert einen umfassenden Strukturwandel vor Ort, für den langfristige Organisations- und Managementprozesse in Gang gesetzt werden müssen. Die Masterplan-Kommunen sind Vorreiter und sollen andere Kommunen motivieren, nachzuziehen. Die können sich an den Masterplan-Kommunen orientieren und von ihnen lernen.

Ab sofort können Projektskizzen für die Förderung eingereicht werden

Die Förderung erfolgt aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative und ist ein Teilprogramm der “Kommunalrichtlinie“. Das Bundesumweltministerium stellte für das Programm bisher insgesamt rund 9,5 Mio. € bereit.
Die Masterplan-Förderung erfolgt in zwei Phasen: In der ersten Phase erhalten die Masterplan-Kommunen für die Erstellung eines Masterplanes und eine zusätzliche Stelle als Masterplanmanager einen Zuschuss von 80 % der Sach- und Personalkosten. Auch werden Kosten für die Öffentlichkeitsarbeit und für den Startschuss zum Masterplan mit jeweils bis zu 20.000,- € gefördert.
In der zweiten Phase steht dann die Umsetzung der beschlossenen Klimaschutzmaßnahmen. Gefördert wird auch eine beispielhafte investive Klimaschutzmaßnahme mit einem Zuschuss von bis zu 50 %, maximal jedoch 200.000,- €. Dies kann unter anderem die Sanierung eines Gebäudes der kommunalen Infrastruktur (Schule, Kindergarten) oder auch die Umstellung des städtischen Fuhrparkes auf Elektromobile sein.

Auch die bisherigen Masterplan-Kommunen gehen nicht leer aus.

Die Fortsetzung des Masterplanmanagements und die Stärkung des eingeleiteten Gesellschaftsprozess werden für 24 Monate mit jeweils 40 % bezuschusst. Zusätzlich können Sachausgaben für den Gesellschaftsprozess von maximal 20.000,- € beantragt werden.

Link zur Programmseite der Nationalen Klimaschutzinitiative

Marko Depecher I pixelio.de