Bald höhere Zuschüsse fürs Heizen mit Sonne und Holz?

Donnerstag, März 5, 2015

Das Marktanreizprogramm wir überarbeitet

Bald höhere Zuschüsse fürs Heizen mit Sonne und Holz?

Das Wirtschaftsministerium hat kürzlich seine Fortschreibung seiner zentralen Vorgaben zur Energiewende in einer 10-Punkte-Energie-Agenda veröffentlicht. Erste Baustelle ist das Marktanreizprogramm, kurz MAP. Derzeit laufen die Novellierungsarbeiten im vollen Gange. Das neue MAP soll noch im März 2015 vorgestellt werden. Angekündigt sind der Ausbau und die Verbesserung für Solarthermie, Wärmepumpen und Biomasseheizungen.

Erste konkrete Beträge nennt die “Bild” (Mittwoch) unter Berufung auf einen entsprechenden Entwurf des BMWi. Demnach soll es künftig einen Zuschuss von bis zu 5.600 € für die Installation einer Solarthermie-Heizanlage geben, für eine Pelletheizung bis zu 8.000 €. Bislang lag der Höchstsatz für Zuschüsse bei beiden Systemen bei 3.600 €. Die Maximalförderung für eine Erdwärmepumpe sollen hingegen leicht sinken, um 1.800 € auf 10.000 €.

Die Zuschüsse im Marktanreizprogramm werden vom BAFA abgewickelt. Hier können nicht nur private Hauseigentümer ihren Antrag stellen. Die Zuschüsse gibt es auch für kleine und mittelständische Unternehmen, Kommunen oder gemeinnützige Organisationen wie Verbände.Bezuschusst wird  der Umstieg von herkömmlicher Beheizung eines Bestandsgebäudes auf eine Erneuerbare-Energien-Heizung.

Foto: Klaus-Uwe Gerhardt I pixelio.de