Neues Förderprogramm in Hessen

Donnerstag, Oktober 2, 2014

Ein Darlehen für Wohneigentümergemeinschaften kann der zuständige Verwalter nun direkt bei der WIBank beantragen.

Neues Förderprogramm in Hessen

Hessische Wohneigentümergemeinschaften (WEG) können jetzt einfacher an KfW-Förderkredite für eine energetische oder altersgerechte Sanierung ihrer Wohnungen kommen. Zusammen mit der Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen (WIBank) hat das Land Hessen hat ein neues Förderprogramm für Wohneigentümergemeinschaften aufgelegt.

Ein WEG-Kredit für die KfW-Programme “Energieeffizient Sanieren” und “Altersgerecht Umbauen” kann damit nun über die WIBank beantragt werden. Somit können Eigentümergemeinschaften auch von den günstigen Zinskonditionen der KfW von derzeit 1 % profitieren. Gefördert werden umfassende Sanierungen und Einzelmaßnahmen, der Kredit umfasst bis zu 50.000 € je Wohneinheit und bis zu 75.000 € je Wohneinheit bei einer Effizienzhaus-Sanierung. Der Großer Vorteil: Das Darlehen kann der zuständige Verwalter direkt bei der WIBank beantragen. Als Sicherheit übernimmt das Land Hessen die Kreditbürgschaft für die Eigentümergemeinschaft. Vorausgesetzt: Der Immobilienverwalter legt eine Vertrauensschaden- und einer Vermögensschadenhaftpflichtversicherung vor. “Die Landesbürgschaft an Versicherungspflichten des Verwalters zu koppeln, stärkt den Verbraucherschutz und sichert alle Beteiligten ein gutes Stück ab“, kommentiert DDIV-Geschäftsführer Kaßler.

Nicht nur Hessen handelt – schließlich sind über 22 % aller Wohnungen in Deutschland im Besitz von Eigentümergemeinschaften. Entsprechende Landesprogramme für WEG gibt es auch in Baden-Württemberg, Berlin, Bremen, Hamburg, Saarland und Schleswig-Holstein.

Foto: Georg-H. Köhler I pixelio.de

Foto: Georg-H. Köhler I pixelio.de