Mannheim auf Klimakurs

Donnerstag, November 3, 2016

Förderprogramm zur Begrünung von Dach-, Fassaden- und Entsiegelungsflächen

Mannheim auf Klimakurs

Mit einem Förderprogramm will Mannheim den Grünanteil in seiner hochverdichteten Innenstadt erhöhen. Bisher sind etwa nur 5 % der Dachflächen in der Innenstadt begrünt. Laut Gutachten liegt das Potenzial bei insgesamt 56.000 m², 30.000 m² davon auf Dachfläche und 26.000 m² an Fassadenfläche. Hinzu kommen weitere ca. 13.500 m² für die Entsiegelung und anschließende Begrünung von beispielsweise gepflasterter Hofflächen.

Mit dem Förderprogramm setzt die Stadt nicht nur ein Zeichen für den Klimaschutz, sie gibt konkrete finanzielle Anreize und beteiligt sich an Kosten und Investition. Gefördert werden Planungs-, Material- und Baukosten.

  • bis zu 4.000 € Zuschuss zur Dachbegrünung
    ab 15 m² begrünte Dachfläche max. 20 €/m²
     
  • bis zu 3.000 Zuschuss zur Fassadenbegrünung
    ab 200 € förderfähige Kosten für die dauerhafte flächige Begrünung von Gebäuden
    z.B.: Rankhilfen, Pflanzgefäße, die Herstellung von Pflanzflächen und Rankpflanzen
     
  • bis zu 5.000 € Zuschuss zur Entsieglung und Begrünung
    ab 20 m² begrünter, entsiegelter Bodenfläche, max. 50 €/m²
    Pflaster, Beton oder Asphalt müssen zurück gebaut werden, um den Boden im Anschluss dauerhaft zu begrünen.

Betreut wird das Programm von der Klimaschutzagentur Mannheim. Die berät und prüft die Möglichkeiten der Umsetzung und der finanziellen Förderung. Der räumliche Geltungsbereich umfasst die Quadrate, in Einzelfällen auch direkt angrenzende Bereiche. Der Förderantrag muss unbedingt vor Beauftragung und Durchführung gestellt werden. Der Zuschuss wir nach der Fertigstellung und mit Nachweis der förderfähigen Kosten ausgezahlt.

www.mannheim.de

Foto: © Jürgen Acker - www.pixelio.de