KfW-Sonderförderung Flüchtlingsunterkünfte

Montag, September 7, 2015

KfW unterstützt Kommunen bei der Unterbringung von Flüchtlingen mit zinslosen Darlehen

KfW unterstützt Kommunen mit Sonderförderung für Flüchtlingsunterkünfte

Ab sofort stehen Städten und Gemeinden zinslose KfW-Darlehen für Investitionen in den Neu- und Umbau, die Modernisierung sowie den Erwerb von Flüchtlingsunterkünften zur Verfügung. Die Förderung läuft über das bestehende KfW-Programm „Investitionskredit Kommunen“. Die Kommunen können die Laufzeiten von 10, 20 oder 30 Jahren wählen. Der Zinssatz beträgt einheitlich 0,0% und ist für 10 Jahre festgelegt.

Für diese Sonderförderung steht ein Gesamtvolumen von 300 Mio.,- € bereit. Damit können je nach Art der Unterkünfte bis zu 30.000 Plätze geschaffen werden. Die Kredite werden in der Reihenfolge der Antragseingänge zugesagt. Je nach Antragsaufkommen wird die KfW über eine Aufstockung des Programms entscheiden.

Mehr zum Programm: www.kfw.de/partner/KfW-Partnerportal/Architekten-Bauingenieure-Energieberater/F%C3%B6rderprodukte/IKK-Investitionskredit-Kommunen-(208)/index.jsp#1 

Foto: KfW - Stephan Sperl