KfW senkt Zinssatz im Wohneigentumsprogramm

Donnerstag, Februar 20, 2014

Kredit von bis zu 50.000 Euro ab 2,02 %

KfW senkt Zinssatz im Wohneigentumsprogramm

Wer sich den Traum vom Eigenheim oder einer Eigentumswohnung erfüllen will, kann bei der Finanzierung von zinsgünstigen Förderkrediten der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) profitieren. Und das nicht nur, wenn es sich um Energiespar-Häuser handelt.

Für den Bau oder Kauf von selbstgenutzten Eigenheimen oder Eigentumswohnungen kommt das KfW-Wohneigentumsprogramm in Frage. Auch wer ein Haus erbt, kann diesen Kredit nutzen. Zum 19.02.2014 senkte die KfW die Zinsen auf nun aktuell 2,02 %, im Wohneigentumsprogramm nicht die erste Zinsanpassung in diesem Jahr. Bauherren und Käufer können derzeit profitieren, über eine Zinsbindung von bis zu 10 Jahren macht sich der derzeit niedrige Zinssatz allemal bemerkbar. Mit dem KfW-Kredit können mitunter nicht die gesamten Kosten gedeckt werden, doch er minimiert gerade in der Anfangszeit die fälligen Ratenzahlungen spürbar. Die Beantragung eines KfW-Kredits erfolgt über die Hausbank. Erst wenn die Zusage der KfW für eine Förderung in der Post liegt, kann ein Kaufvertrag abgeschlossen bzw. mit den Bauarbeiten begonnen werden.

 

Foto: lichtkunst.73  / pixelio.de

Foto: lichtkunst.73 / pixelio.de