KfW-Förderbilanz im 3. Quartal 2018

Mittwoch, November 21, 2018

Bereits über 30.000 Anträge auf Baukindergeld

KfW-Förderbilanz im 2018 Quartal 2018

In den ersten drei Quartalen 2018 hat die KfW Bankengruppe angesichts des anhaltenden guten Finanzierungsumfelds für private und gewerbliche Investitionen ihre Förderung in Deutschland auf 34,7 Mrd. € (2017: 41,1 Mrd. €) reduziert.

Baukindergeld

An Private Kunden wurde bis zum 30.09.2018 ein Fördervolumen von 15,3 Mrd. € (2017: 17,1 Mrd. €) zugesagt. Besonders das zum 18.9.2018 gestartete Baukindergeld erfreut sich einer hohen Nachfrage. In den ersten zwei Wochen bis zum Quartals Ende gingen bereits Anträge i. H. v. rund 320 Mio. € ein. Dies entspricht einer Förderung von rd. 15.000 Antragstellern. Zum 31.10.2018 liegen Anträge i. H. v. knapp 600 Mio. € von über 30.000 Antragstellern vor.

Leicht rückläufig ist die Nachfrage in den Förderschwerpunkten Bildung sowie Wohnen & Leben, zu dem auch das Programm Altersgerecht Umbauen zählt. Hier wird ein Fördervolumen von insgesamt 4,8 Mrd. € (2017: 5,4 Mrd. €) erreicht.

Energieeffizienz & Erneuerbare Energie

Im Förderschwerpunkt Energieeffizienz & Erneuerbare Energie bei Privatkunden beträgt das Fördervolumen 10,4 Mrd. € (2017: 11,7 Mrd. €). Dazu hat die Programmfamilie Energieeffizient Bauen und Sanieren den Hauptbeitrag geleistet. Dabei liegt das energieeffiziente Bauen knapp unter dem sehr hohen Vorjahresniveau. Stärker nachgefragt wurden jedoch die Programme zur energieeffizienten Sanierung von Bestandsimmobilien (3,3 Mrd. €, Vorjahreszeitraum 2,8 Mrd. €).

Im Förderschwerpunkt Energieeffizienz & Erneuerbare Energien bei gewerblichen Kunden wurden Förderungen von insgesamt 5,4 Mrd. € (2017: 8,1 Mrd. €) zugesagt. Der Rückgang beruht im Wesentlichen auf der schwächeren Nachfrage im Bereich Erneuerbare Energien. Das KfW-Programm Erneuerbare Energien Standard erzielte erwartungsgemäß niedrigere Nachfrage als im Vorjahreszeitraum, die insbesondere auf Änderungen des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) zurückzuführen sind. (1,1 Mrd. €, Vorjahresniveau 3,5 Mrd. €).

Foto: KfW-Bildarchiv / photothek.net