KfW-Bank veröffentlicht Förderstatistik

Montag, November 23, 2015

Starke Nachfrage im „Wohneigentumsprogramm“ und in den Programmen „Energieeffizient Bauen und Sanieren“.

KfW-Bank veröffentlicht Förderstatistik

Von Januar bis einschließlich September 2015 wurden zinsgünstige Förderkredite und Investitionszuschüsse für ca. 265.000 Bau- und Modernisierungsmaßnahmen an Wohngebäuden bewilligt.

Hausbau und Hauskauf

Mit einem Zusagevolumen von 12,9 Mrd. Euro erzielte der Förderschwerpunkt Wohnen einen kräftigen Zuwachs. Knapp 86.500 der 265.000 Förderzusagen und damit 33 Prozent der Anträge fallen auf das „Wohneigentumsprogramm“, mit einem Förderkredit von bis zu 50.000,- Euro für den Kauf oder den Bau von selbstgenutzten Eigenheimen oder Eigentumswohnungen.
Die Förderung im Programm „Energieeffizient Bauen“ macht mit über 72.500 Maßnahmen ca. 27 Prozent der in diesem Jahr zugesagten KfW-Förderungen im Bereich Wohnen aus.

Energieeffiziente Sanierungsmaßnahmen

Mit über 86.500 Förderzusagen stellt die KfW in 33 Prozent der Fälle ihre Förderbescheide für energieeffiziente Sanierungsmaßnahmen aus. Für über 58.500 der Sanierungsmaßnahmen wählten die Hauseigentümer einen KfW-Zuschuss von mindestens 10 Prozent ihrer Kosten. Mit über 21.500 der Zuschüsse wurden die Mehrzahl für den Austausch einer alten Heizung durch einen neuen Gas-Brennwert-Kessel bewilligt. Hoch im Kurs stehen auch der Fenstertausch mit knapp 16.500 Zuschussanträgen und neue Außentüren mit ca. 9.500 geförderten Maßnahmen.

In weiteren 18.500 Fällen wurden Einzelmaßnahme mit einem Förderkredit finanziert. Der beinhaltet seit August 2015 einen zusätzlichen Tilgungszuschuss von 7,5 Prozent des Kreditbetrages. Der Förderanteil umfassender Sanierungen auf Effizienzhausniveau beträgt ca. 8.500 Förderbescheide für einen zinsgünstigen Kredit von bis zu 100.000,- Euro und zusätzlichem Tilgungszuschuss von 12,5 Prozent bis zu 27,5 Prozent des Kreditbetrages.

Altersgerecht Umbauen

Im Programm „Altersgerecht Umbauen“ wurden über 19.500 Maßnahmen beantragt. Mit über 14.000 Förderzusagen fällt die Mehrzahl auch hier auf die Zuschussvariante von bisher 7,5 Prozent der Investitionskosten und bis zu 4.000,- Euro. Mit Anhebung der Zuschüsse zum 19.11.2015 auf 10 % und Ausweitung des Programms um Maßnahmen zum Einbruchschutz, wird sich hier in naher Zukunft sicherlich Einiges tun. www.foerderdata.de/einbruchschutz-wird-endlich-bezuschusst

Mehr zu den KfW-Programmen

Foto: © S. Hofschlaeger - www.pixelio.de