Haussanierung - Schritt für Schritt statt alles auf einmal

Mittwoch, Juli 29, 2015

Hausbesitzer setzen bei der energetischen Sanierung mehrheitlich auf Einzelmaßnahmen.

Haussanierung - Schritt für Schritt statt alles auf einmal

Nicht jeder Hausbesitzer verfügt über die finanziellen Mittel, seine Immobilie in einem Zug komplett energetisch zu sanieren. Die Mehrheit der Deutschen verbessert die Energieeffizienz ihres Eigenheims deshalb nach und nach. Das ergab die Auswertung der in 2014 von der KfW ausgegebenen Fördermittel.

Der Austausch alter Heizkessel lag 2014 nach der aktuellen Förderstatistik an der Spitze.

Die Erneuerung der Heizung wurde von der KfW rund 56.500 mal gefördert. An zweiter Stelle steht der Ersatz von alten Fenstern: Die KfW unterstützte den Einbau moderner Wärmeschutzverglasung in rund 54.500 Fällen. Dämmmaßnahmen am Dach bezuschusste die KfW rund 26.800 mal, eine Fassadendämmung rund 13.300 mal. Die Optimierung bestehender Heizungsanlagen liegt mit rund 3.200 Fällen auf Platz fünf der Förderstatistik. 

© Grafik: BMWi / Datenquelle: dena