Häuser für heute und morgen

Mittwoch, Juni 5, 2019

Kreative Projekte aus Oberbayern und Brandenburg gewinnen den KfW Award Bauen 2019

KfW Energieeffizient Bauen und Sanieren

Der KfW Award zeichnet Bauherren oder Baugemeinschaften aus, die in den vergangenen fünf Jahren ein Neubau-Projekt umsetzten oder ein bestehendes Gebäude erweiterten, umwidmeten, modernisierten oder belebten. Die Jury um den Architekten Prof. Hans Kollhoff bewertete die Vorhaben hinsichtlich ihrer Balance aus Architektur und Erscheinungsbild, guter Integration in das bauliche Umfeld, Energie- und Kosteneffizienz, zukunftsorientierter und nachhaltiger Bauweise, optimaler Raum- und Flächennutzung sowie auch individueller Wohnlichkeit.

Schirmherr Bundesinnenminister Horst Seehofer: „Die Antwort auf die wohnungspolitischen Herausforderungen unserer Zeit lautet für mich: Bauen, bauen, bauen. Und genau das haben die Preisträger des KfW Awards getan. Aber nicht nur das: Sie haben schwierige Projekte angepackt, Mut bewiesen und sind neue Wege gegangen. Am Ende sind innovative Bauten entstanden, die nicht nur schön aussehen, sondern auch energieeffizient und nachhaltig sind. Jedem Bauherrn sollten sie ein Ansporn sein, Herausforderungen kreativ anzugehen.“

Sieben inländische Objekte wurden mit einem Preisgeld von insgesamt 37.000 EUR prämiert. Die Preisverleihung fand im feierlichen Rahmen am 23. Mai 2019 in der KfW-Niederlassung Berlin statt. Die Preisträger erreichen vielfach auch die Standards der KfW-Energieeffizienzhäuser und bauen dank ihrer gelungenen Architektur Barrieren ab.

Kategorie Neubau:

  1. Preis (7.000 €) Ersatz des alten Stall- und Scheunentrakts eines Bauernhofs durch den Neubau von Wohnungen für 21 Bewohner
  2. Preis (5.000 €) Passivhausneubau in Berlin
  3. Preis (3.000 €) Neubau eines Mehrfamilien Wohn- und Geschäftshauses in Holzbauweise

Kategorie Bestandsbau:

  1. Erster Preis (7.000 €) Umbau eines 250 Jahre alten Hauses in Brandenburg
  2. Preis (5.000 €) Umbau eines 20 Jahre lang leerstehenden Werkstattgebäudes zu 25 Wohnungen
  3. Preis ( 3.000 €) Umbau eines 75 Jahre alten Einfamilienhauses in Bochum

mehr zum KfW Award unter: https://www.kfw.de/KfW-Konzern/%C3%9Cber-die-KfW/KfW-Awards/KfW-Award-Bauen/

Die KfW fördert für das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie mit den Programmen „Energieeffizient Bauen und Sanieren“ im Rahmen des CO2-Gebäudesanierungsprogramms und des „Anreizprogramms Energieeffizienz“ Maßnahmen privater Bauherren zur Verbesserung der Energieeffizienz.
Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat unterstützt mit dem Programm „Altersgerecht Umbauen“ Barriereabbau und Einbruchschutz in Wohngebäuden sowie mit dem Baukindergeld Familien mit Kinder bei dem erstmaligen Erwerb von selbstgenutztem Wohneigentum.

Welche Fördermöglichkeit es für geplante Vorhaben gibt, können Sie jederzeit online über eine kostenlose Förderauskunft herausfinden. Und es lohnt sich: In Deutschland gibt es über 6.000 Förderungen zum Bauen, Modernisieren und dem Einsatz erneuerbarer Energien.

zur Fördermittel-Suche: http://foerderdata.de/foerdermittel-suche

Foto: KfW-Bildarchiv / Claus Morgenstern