Erweiterung der Steuerermäßigung für Schornsteinfeger

Montag, März 7, 2016

Schornsteinfeger ist nun in vollem Umfang als Handwerkerleistung steuerbegünstigt

Steuerermäßigung auf Schornsteinfeger

Die obersten Finanzbehörden des Bundes und der Länder haben beschlossen, dass zukünftig alle Schornsteinfegerleistungen bei der Steuerermäßigung berücksichtigt werden. Bisher wurden bei der Steuererklärung nur die Aufwendungen für Schornstein-Kehrarbeiten sowie Reparatur- und Wartungsarbeiten als Handwerksleistungen begünstigt. Nun werden auch die bisher nicht begünstigten Mess- oder Überprüfungsarbeiten sowie die Feuerstättenschau abziehbar.

Um den Handwerkerbonus von 20 % der Aufwendungen, bis zu 1.200 Euro pro Jahr zu nutzen, muss im Rahmen der Steuererklärung ein Antrag nach § 35a Absatz 3 EStG für die Inanspruchnahme von Handwerkerleistungen für Renovierungs-, Erhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen gestellt werden.

In allen noch offenen Fällen wird für Schornsteinfegerleistungen rückwirkend die Steuerermäßigung für Handwerkerleistungen gewährt. Das trifft zu, wenn der Steuerfall noch nicht veranlagt wurde oder der Steuerbescheid noch geändert werden kann, z. B. bei Einspruch des Steuerpflichtigen.

zur Meldung des Bundesfinanzministeriums

Foto: © Irich Merkel - www.pixelio.de