Bremen zahlt Zuschuss zur neuen Heizung

Montag, Juli 22, 2019

Förderprogramm für den Ersatz von Ölheizkesseln in Bremen und Bremerhaven

Bremen fördert neue Heizungen

Schicken Sie Ihren alten Ölheizkessel in den Ruhestand und leisten Sie damit einen Beitrag zum Umwelt und Klimaschutz“ – so bewirbt der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr sein aktuelles Zuschussprogramm für den Ersatz von Ölheizkesseln. Mit dem Programm fördert die Hansestadt Privatpersonen als Gebäudeeigentümer, Mieter und Pächter. Der Clou: Zusammen mit der Bundesförderung und der Förderung von swb bietet die Förderung attraktive finanzielle Möglichkeiten zur Umstellung auf eine umweltfreundliche Alternative zur Ölheizung.

  • Anschluss eines Ein- und Zweifamilienhauses ans Fernwärmenetz
    Hierfür können neben der Landesförderung in Höhe von 1.000 € auch die Förderung von swb (ebenfalls 1.000 €) sowie die Zuschussförderung der KfW (10 % der förderfähigen Kosten) in Anspruch genommen werden. Damit werden Vorhaben mit insgesamt ca. 3.000 € gefördert.
     
  • Holzpelletkessel mit einem Pufferspeicher von mind. 30 l / kW und Partikelabscheidung
    Hierfür müssen gleichzeitig eine Förderung beim BAFA und bei swb beantragt werden. Die Höhe der Förderung beträgt jeweils 5.250 €, d.h. zusammen 10.500 €.
     
  • Thermische Solaranlage zur kombinierten Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung in Kombination mit einem Gas-Brennwertkessel
    Hierfür müssen gleichzeitig eine Förderung BAFA und bei swb beantragt werden. Die Höhe der Förderung beträgt jeweils 2.500 €, d.h. zusammen 5.000 €.

Förderanträge können im swb-Kundencenter Bremen und auch im swb-Kundencenter Bremerhaven gestellt wenden.

mehr zum Programm unter: https://www.bauumwelt.bremen.de/

Foto: Lupo - pixelio.de