Bis Oktober knapp 42.300 Förderanträge beim BAFA

Mittwoch, November 11, 2015

Zuschüsse für Öko-Heizungen im Marktanreizprogramm (MAP)

Zuschüsse für Öko-Heizungen im Marktanreizprogramm (MAP)

Das BAFA veröffentlichte die aktuellen Antragszahlen für Heizungen auf Basis erneuerbarer Energien

Für Solarthermie-Anlagen, für Biomasse, Holz- und Pelletheizungen sowie  für Wärmepumpen wurden im Zeitraum von Januar bis Oktober 2015 insgesamt knapp 42.300 Zuschussanträge gestellt. Circa die Hälfte davon für  Solarthermie-Anlagen,  Wärmepumpen machen derzeit 29 Prozent, Biomasseheizungen 23 Prozent der Förderanträge aus. Im Vorjahresvergleich ist ein klarer Zuwachs der Anträge für Wärmepumpen zu erkennen. Fast dreimal so viel Anträge sind in diesem Bereich eingegangen. Bei Anträgen für Biomasse-Heizungen ist hingegen ein Rückgang zu verzeichnen.

Die wichtigen Basisförderungen im Überblick:

  • 500,- Euro Zuschuss für eine Solarthermie-Anlage zur Warmwasserbereitung
  • ab 2.000,- Euro Zuschuss für eine Solarthermie-Anlage zur Heizungsunterstützung
  • ab 3.000,- Euro / 3.500,- Euro für einen Pelletkessel ohne / mit Pufferspeicher
  • ab 1.300,- Euro für eine Luft-Wärmepumpe
  • ab 4.000,- Euro für eine Erdwärmepumpe

Die Zuschüsse im Rahmen der Basisförderung und möglicher Zusatzförderungen gibt es hauptsächlich für den Austausch von veralteten Heizungen in Bestandsgebäuden. Anlagen im Neubau können nur im Rahmen der Innovationsförderung bzw. für Prozesswärme beantragt werden.

www.bafa.de/bafa/de/energie/erneuerbare_energien/blog_bilder/109_statistik_oktober_2015_gross.jpg

Foto: © Rainer Sturm - www.pixelio.de